Guenterode_Flugplatz_1 Guenterode_Kirche_Georg_1

Günterode zählt seit 1992 zu den Ortsteilen von Heilbad Heiligenstadt. Das kleine Dorf hat etwa 500 Einwohner und liegt 5 km nordöstlich von Heiligenstadt. Mitten im Zentrum steht die 1713 erbaute katholische Kirche St. Georg, deren Innenraum besonders sehenswert ist. Der große gotische Flügelaltar ist ein eindrucksvolles Beispiel sakraler Kunst im Eichsfeld und stammt eigentlich aus der Kirche eines anderen Ortes in der Region – der Klosterkirche Reifenstein. Sehenswert ist auch der Flugplatz des Ortes. Er gehört der Luftsportvereinigung Göttingen und ermöglicht auf seiner 750 m langen Asphaltbahn auch größeren Privatflugzeugen die Landung.